Frauke Ludowig berichtet seit vielen Jahren über die Reichen und Schönen aus aller Welt. Sie trifft Weltstar Kate Winslet in Paris, begleitet Anna-Lena Bärbock auf Wahlkampftour, interviewt Dieter Bohlen auf Mallorca und glänzt bei jeder Staffel Let’s Dance als After Show-Sidekick und berichtet auf charmante Art über den Blick hinter die Kulissen.

Ihre Gespräche mit Hape Kerkeling oder Frank Elstner zeigen, dass sie bei aller Professionalität und Glamour um sie herum, stets die herzliche und sympathische Frauke ist. Sie ist authentisch und unkompliziert. Auf Instagram zeigt sie sich auch gerne mal ungeschminkt oder lacht über sich selbst, wenn mal etwas nicht so klappt. 

Seit 3 Jahren ist Frauke Ludowig Markenbotschafterin von ara Shoes. Wir haben sie bei unserem letzten Shooting getroffen und die Zeit genutzt, ihr ein paar Fragen zu stellen.  

ara Shoes:
Seit knapp 3 Jahren bist du unsere Markenbotschafterin. Wie gefällt die dir aktuelle Kollektion und wie viel Frauke ist drin

Frauke Ludowig:
Schon 3 Jahre? Wahnsinn, wie die Zeit vergeht. Es macht mir nach wie vor einen Riesenspaß und ich freue mich sehr darüber, mit einer Traditionsmarke wie ara Shoes zusammenarbeiten zu dürfen. Das Designteam und ich haben einen sehr regen Austausch, wenn es zu Saisonbeginn um die Entwicklung der Styles, Auswahl der Farben und Materialien geht. Das Designteam rund um Ralf Schlachter weiß sehr genau, was die ara-Kundin möchte, worauf sie sich bei ara Shoes verlässt. Kurz gesagt: er weiß, was geht und was nicht. Meine Ideen, zu denen ich mich meistens auf meinen Reisen inspirieren lasse, sind quasi die Kirsche auf der Sahne. Das kann ein besonderes Deko-Element oder eine neue Farbe sein. Das Wichtigste ist jedoch, dass die Schuhe aus meiner Sicht alltagstauglich sind. Gut aussehen, jeden Schritt mitmachen und zu einem guten Preis erhältlich sind.

ara Shoes:
Wie wichtig ist es für dich, in jedem Moment richtig angezogen zu sein? Worauf legst du besonders großen Wert?

Frauke Ludowig:
Um ehrlich zu sein, bin ich aus meiner Sicht richtig angezogen, wenn ich mich in einem Outfit wohlfühle. Red Carpet ist immer glamourös, da würde ich keine Experimente machen. Bei einem Interview darf es auch mal lässiger sein: coole Jeans mit einem schönen Sneaker und einem kleinen Blazer gehen fast immer. In meiner Freizeit bevorzuge ich einen entspannten Kleidungsstil, der durch ein Accessoire wie Schuhe, Tasche oder Schmuck einen besonderen Twist bekommt.

ara Shoes:
Gibt es einen Frauke-Lieblingsschuh in der ara-Kollektion?

Frauke Ludowig:
Das sollte eigentlich ein Geheimnis bleiben, aber wir sind ja unter uns. Natürlich, ich könnte jetzt sagen, dass alle Modelle zu meinen Lieblingsschuhen gehören. Aber ja, ich habe einen persönlichen Favoriten. Wer mir auf Instagram folgt, hat es bestimmt schon festgestellt, dass ich das Modell Courtyard besonders gerne trage. Dieser sportive Sneaker ist superbequem und sieht immer gut aus. Ob ich morgens in den Sender fahre oder abends eine Freundin treffe. Courtyard gibt es in vielen verschiedenen Farben, Materialien und unterschiedlichen Ausführungen als Low Top- oder als High Top-Variante.

ara Shoes:
Die Marke ara Shoes ist ein Familienunternehmen. Wir durften in den Medien mitverfolgen, dass deine Tochter Nele Schritt für Schritt in deine Fußstapfen tritt und erste Aufgaben als Moderatorin übernimmt. Was gibst du ihr als Tipp mit auf den Weg. Sowohl im Hinblick auf die Aufgabe als auch hinsichtlich eines idealen Job-Stylings.

Frauke Ludowig:
Meine Tochter Nele studiert ab Herbst Journalismus. Dadurch, dass mein Mann und ich die Medienbranche gut kennen, können wir sie auch entsprechend unterstützen. Nach unserem ersten gemeinsamen Fotoshooting und dem Abitur war sie total offen für alles und wollte vieles ausprobieren. Und so hat sie zum ersten Mal neben mir bei der REMUS LIFESTYLE NIGHT moderiert. Mein Tipp ist in erster Linie und das meine ich unabhängig vom Job „sei du selbst“. Glaub an dich und deine Fähigkeiten. In Sachen Styling ist sie sehr selbstbewusst und versteht es sehr gut, zu jeder Gelegenheit, etwas Passendes anzuziehen. Etwas, das die eigene Persönlichkeit unterstreicht, dass man sich nicht verkleidet, sondern wohl fühlt. Der Rest kommt fast von selbst😊.